Kantorei

Die Ev. Kantorei St. Michael Schlüchtern besteht aus 70 Sängerinnen und Sängern, die aus dem gesamten Kirchenkreis Kinzigtal, teilweise auch aus benachbarten Kirchenkreisen, kommen. Seit 2019 steht der Chor unter der Leitung von Bezirkskantorin Dorothea Harris.

Die Kantorei Schlüchtern ist der Chor der Ev. Kirchengemeinde Schlüchtern. Die musikalische Mitgestaltung von Gottesdiensten unterschiedlichster Art gehört genauso zu ihren Aufgaben wie Konzert Auftritte, u.a. das alljährliche Adventssingen, die Klosterhofserenade im Innenhof des Klosters Schlüchtern.

Eine weitere wichtige Aufgabe der Kantorei Schlüchtern ist die Gestaltung von Chor- und Orchester-Konzerten in der Ev. Stadtkirche St. Michael. Sie widmet sich dabei vor allem der Oratorienliteratur vom Barock bis zur Romantik. So wurden in den vergangenen Jahren u.a. die  H Moll Messe, die Johannespassion und das Weihnachtsoratorium (J.S. Bach), das „Deutsche Requiem“ (Johannes Brahms), der „Messias“ (G.F. Händel), “Lobgesang”(Felix Mendelssohn), das “Gloria” (John Rutter) und die “Mass for Peace” (Karl Jenkins) aufgeführt.

  Chorfreizeiten und Reisen gehören außerdem zum Programm der Kantorei: besondere Höhepunkte waren die Fahrten nach Paris in 2013, und nach Israel in 2014.

Probentermine

Regelmäßige Proben donnerstags 20.00-22.00 Uhr | Ev. Gemeindezentrum, Schlüchtern

Vorschau Termine:

Sonntag 21. November, 14 Uhr, Kath. Kirche St Bonifatius Ewigkeitssonntag

24. Dezember, Heilig Abend, 23 Uhr

26. Dezember, 2. Feiertag, 10 Uhr

2022

Probenbeginn: 13. Januar

28-29. Januar Probenwochenende mit Stimmbildungsworkshop (mit Florian Franke)

30. Januar Musikalischer Gottesdienst zum Ende der Epiphaniaszeit

Samstag 12. Februar, ab 19 Uhr Generalprobe in Steinau

Sonntag 13. Februar, 18.00, Konzert, „Magnificat“ mit Buxtehude, Mendelssohn und Vivaldi, Reinhardskirche Steinau

15. April, Karfreitag, 10 Uhr, Gottesdienst

18. April, Ostermontag, 10 Uhr, Gottesdienst

Keine Probe am 21. April

15. Mai, Sonntag Kantate: Cantarefest in Schlüchtern zum Abschluss des Projekts „Musik macht Mut.“